Brennerei Singer - Sussbirnenbrand

Brennerei Singer Sussbirnenbrand
16,00 € *
Inhalt: 0.5 Liter (32,00 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • LH677
Die Früchte für unseren Sussbirnenbrand wachsen am „Sandacker“, einem nach süd-westen... mehr
Produktinformationen "Sussbirnenbrand"

Die Früchte für unseren Sussbirnenbrand wachsen am „Sandacker“, einem nach süd-westen ausgerichteten Obstgarten.
Die sehr alten Bäume leiden durch ihre tiefen Wurzeln keinen Trockenstress und werden ausschließlich vollreif geerntet. Die kontrollierte Gärung bei moderaten Temperaturen garantiert eine vollständige Umwandlung des Fruchtzuckers in aromenreichen Alkohol.
Genießen Sie diese sortenrein destillierte Frucht bei ca. 16° erst dann kommt das sehr feine Birnenaroma der Sussbirne voll zur Geltung.

Über die Brennerei Singer

Die Brennerei Singer definieren sich über Qualität und fühlen sich in jedem Arbeitsschritt zu höchster Sorgfalt verpflichtet, um für Sie hervorragendes Obst und daraus beste Destillate zu erzeugen.
Die Brennerei Singer erzeugt das Obst für ihre Destillate auf ihren sonnigen Streuobstwiesen. Die Familie Singer sucht immer weiter nach besseren Sorten, Verfahren und Veredelung ohne auf die traditionellen Werte zu verzichten. Es werden keine künstlichen Zusätze oder Aromen verwendet! Die Destillate und Liköre erhalten ihren Geschmack und ihr natürliches Aroma aus der Frucht die nach nach bestem Wissen und Gewissen angebaut, geerntet und verarbeitet haben.

Geschichte der Brennerei Singer

Die Brennerei Singer kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Den Hausnamen trug bereits der Großvater des 1677 in Oberehrenbach geborenen Johannes Hötzelein. Hinter dem Hausnamen verbirgt sich die mundartlich abgeschliffene Form des noch Anfang des 19. Jahrhunderts geläufigen Wortes „Schulltheiß“ oder „Schulltheß“.
Allerdings wurzelt der Name nicht wie damals üblich im vom Besitzer ausgeübten Beruf eines örtlichen Lehensschultheißen. Tatsächlich heiratete Johannes lediglich die Tochter des Hetzelsdorfer Dorfvogtes Klaus Hemmerlein, weshalb er umgangssprachlich der Schullerhans genannt wurde. Über die Jahrhunderte hinweg durchlebte der Hof eine durchwachsene Geschichte.
Neben wechselnden Besitzern, Um- und Ausbaumaßnahmen und Landzu- und -verkäufen verdient vor allem das noch im 20. Jahrhundert erwähnte Nebengebäude ohne Hausummer Beachtung. Jahrhunderte zuvor wurde es als Unterbringungsgebäude für die Arbeitskräfte, als sogenannte Tagelöhner genutzt. Unser Vater Anton Georg Singer aus Lilling heiratete im Jahr 1962 Maria Johanna Messingschlager, die Tochter vom damaligen Besitzer des Schullasbauern-Hauses. Beide hatten gemeinsam 2 Söhne: Johann Reinhard Georg und Manfred Heinrich. Der Hof und die Brennerei werden heute vom ältesten Sohn Johann Reinhard Georg Singer und seiner Frau Susann bewirtschaftet.
Seit Generationen besitzt unsere Familie das landwirtschaftliche Brennrecht. Unsere eigene Brennerei mit gewerblichen Brennrecht besteht seit 1996.

Einzelfassabfüllung: nein
Herkunftsland: Deutschland
Spirituosen-Art: Brand
Importeur/Inverkehrbringer: Susann und Reinhard Singer Brennerei Singer Mittelehrenbach 19 91359 Leutenbach/Deutschland
Weiterführende Links zu "Sussbirnenbrand"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sussbirnenbrand"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen